FANTASY NACHT
mit Wolfgang Hohlbein, Ju Honisch, Markus Heitz,
Moe Hackett und Bernd Perplies
Freitag, 22. Juli 2011, 20.30 uhr
wegen der schlechten Wetterprognose verlegt ins Bürgerhaus Neunkirchen

Abendkasse: 15,-- €
Vorverkauf: 12,50 €
Tickethotline: 0681-588 22 222

In fremde Welten entführt die Fantasy-Nacht: Mit Wolfgang Hohlbein und Markus Heitz treten zwei der erfolgreichsten deutschen Fantasy-Autoren in den Ring; Bernd Perplies und Ju Honisch haben mit ihren Debüt-Romanen bereits für Aufsehen gesorgt. Wolfgang Hohlbein liest aus seinem aktuellen Roman „Infinity – der Turm“. Diese Saga führt ans Ende der Zeiten: Der Turm, ein gewaltiges, äonenaltes Bauwerk, ist die letzte Bastion auf einer sterbenden Welt, auch für HeitzPrinzessin Arion, die Herrscherin über die Menschen und seltsamen Geschöpfe, die im Turm Zuflucht gefunden haben. Doch von außen droht Gefahr. Denn die Rebellen um den ungestümen Anführer Craiden wollen Arion stürzen ...
Weit in die Zukunft, genauer gesagt, ins Jahr 3042, blickt der saarländische Autor Markus Heitz in seinem Roman „Collector“. Die Menschheit ist ins Weltall aufgebrochen und hat bereits viele Planeten besiedelt, unvermittelt sieht sie sich einem übermächtigen Gegner gegenüber. Eine außerirdische Spezies, die „Collectors“, bieten der bedrohten menschlichen Spezies Schutz an. Doch kann man dem Angebot trauen?
Bernd Perplies’ Zyklus „Magierdämmerung“ spielt im viktorianischen London; Anspielungen auf die Erzählungen Arthur Conan Doyles, Jules Vernes, H. G. Wells oder H. P. Lovecrafts finden sich zuhauf. Atlantis erhebt sich aus dem Meer, ein Ju HonischMachtkampf zwischen Londoner Magiern entbrennt, und der junge Reporter Jonathan Kentham findet sich unversehens mittendrin ...
Ju Honisch wird aus ihrem Roman „Jenseits des Karussells“ lesen, ein Fantasy-Thriller, angesiedelt im München des 19. Jahrhunderts. Es ist die Zeit der industriellen Revolution am Übergang zur Moderne, in den Salons der gehobenen Gesellschaft diskutiert man über Philosophie und Wissenschaft; doch im Verborgenen sind dunkle, uralte Mächte am Werk. Sowohl Bernd Perplies als auch Ju Honisch sind Vertreter des Genres „Steampunk“, das die einst moderne Technik des 19. Jahrhunderts mit phantastischen Elementen wie der Magie verbindet, gehen mit ihren Werken jedoch vollkommen verschiedene Wege und zeigen die Vielfalt dieser immer populärer werdenden Fantasygattung.
PerpliesFür Gänsehaut sorgt „Das Gemälde des Schreckens“, der erste Fall des Privatdetektivs und Geisterjägers „Moe Hackett“, der in Ausschnitten vorgestellt wird. Eines Tages erhält Hackett einen mysteriösen Auftrag: Der Verlobte seiner Klientin, ein Kunsthändler, verhält sich seit einiger Zeit sehr merkwürdig. Nach einem mysteriösen Zwischenspiel mit einer „bildschönen“ Frau scheint er jegliche Herrschaft über sich verloren zu haben. Hackett bekommt es bei seinen Ermittlungen mit übersinnlichen Mächten zu tun ... . „Moe Hackett“ ist das erste Social Media-Amateurhörspiel, das ausschließlich über Twitter, Facebook und Google Docs koordiniert wurde – vom Casting der Sprecher über die Aufnahme bis hin zum fertigen Mix.
Die angemessene mystisch-musikalische Umrahmung übernimmt die Celtic-Folk-Band Myrddin.

FANTASY NACHT
mit Wolfgang Hohlbein u.a.
Freitag, 22. Juli 2011, 20.30 Uhr
wegen der schlechten Wetterprognose verlegt ins Bürgerhaus Neunkirchen
Hier geht es zurück zu den Veranstaltungen...